Schulanfang: Was gehört in die Schultüte?

Mädchen mit Schultüte
Mit der Einschulung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber was kommt in die Schultüte? - Foto: Lukassek / depositphotos.com

Damit Ihr Kind dem Thema Schule positiv und optimistisch gegenübersteht, sollten Sie als Elternteil natürlich dafür sorgen, dass Sie Ihrem Kind den Schulanfang so einfach wie möglich machen. Eine in Deutschland weit verbreitete Tradition sieht es vor, dass Schulanfänger mit einer Schultüte ausgestattet werden.

Schultüten gibt es inzwischen in allen Farben, Formen, Varianten und Ausführungen. Sie als Eltern werden Ihrem Kind zum Schulanfang wohl auf jeden Fall eine Schultüte schenken.

Allerdings stellt sich die Frage: was kommt in diese Schultüte?

Süßigkeiten? In Maßen statt in Massen

Es ist völlig legitim, dass Sie die Tüte mit Süßigkeiten füllen. Schließlich beginnt die erste wichtige Pflicht für Ihr Kind. Und da es positiv gestimmt sein soll, bieten sich solche süßen Belohnungen an.

Füllen Sie die Tüte also mit den Lieblingssüßigkeiten Ihres Kindes. Schokolade, Bonbons, Kekse – was das Herz Ihres Kindes eben begehrt.

Doch ein Tipp sei Ihnen trotzdem mit auf den Weg gegeben: übertreiben Sie es nicht! Es ist legitim, dass Sie Ihr Kind reich beschenken wollen, weil Sie es über alles lieben. Doch ein Schulanfang ist kein Geburtstag und auch kein Fest in diesem Sinne.

Viel mehr als Tonnen von Süßigkeiten sollten Sie Wert darauf legen, dass Sie Ihr Kind auf den Schulalltag vorbereiten und Optimismus verbreiten. Daher sollten Sie auch Acht darauf geben, dass Sie keine übertriebenen Geschenke in die Schultüte legen. Es handelt sich schließlich um einen Anlass, der Ihr Kind positiv auf den „Ernst des Lebens“ und auf die ersten Pflichten im Leben vorbereiten soll.

Was will Ihr Kind mit einer Action-Figur anfangen? Setzt sich Ihr Kind so mit dem Schulalltag auseinander?

Sinnvolle Geschenke

Eher nicht! Daher sollten Sie für Geschenke sorgen, die Ihr Kind bereits in die Welt der Schule versetzt und eine Vorfreude entfacht. Denn wenn Sie Ihr Kind mit Geschenken überhäufen und es letzten Endes auf der Schulbank sitzt und merkt, dass es Pflichten einhalten muss und nicht mit der Action-Figur spielen darf, wird die Einstellung zur Schule schlecht werden.

Sinnvolle Geschenke in Bezug auf den Schulalltag gibt es reichlich:

  • Buntstifte,
  • Wachsmalstifte,
  • Bleistifte,
  • Mäppchen,
  • Radiergummis,
  • Lineale,
  • Hausaufgabenhefte,
  • etc.

Diese Utensilien gibt es in allen Formen und Farben und können Ihrem Kind viel Freude bereiten. Das ist schließlich der Vorteil und der Genuss bei der Erziehung von Kindern: sie sind begeisterungsfähig und es braucht keine großen, teuren oder kolossalen Geschenke, um ihnen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Fazit

Bei der Zusammenstellung der Schultüte geht es also um das richtige Händchen und um eine gesunde Balance. Es ist angebracht, Ihrem Kind mit Süßigkeiten eine Freude zu machen. Doch Sie sollten den Anlass bedenken und daher auch nützliche Geschenke und Utensilien schenken, die für den Schulalltag nützlich sind. Es gibt Schulutensilien mit tollem Design und

Mäppchen mit ansprechenden Motiven. Zudem können Sie Ihr Kind nicht nur mit dem Inhalt der Schultüte, sondern auch mit dem Aussehen und Design überzeugen. Entscheiden Sie sich also weise. Eine Schultüte muss nicht teuer, überladen und voller Geschenke und Süßigkeiten sein, um ihren Zweck zu erfüllen.