Spielzeug ab 3 Jahren – Was ist pädagogisch wertvoll?

2 Kinder spielen ein Brettspiel
Brettspiele helfen auf spielerische Art verlieren zu lernen - © depositphotos.com @ AlexBannykh

Für Eltern stellt sich mit dem heranwachsen der Kinder auch oft die Frage nach passendem Spielzeug, welches pädagogisch wertvoll ist und neben dem Spieltrieb der Kleinen auch deren Entwicklung fördert ohne sie zu überfordern. Der Markt hierfür ist voll mit innovativen Angeboten, aber auf welche Arten von Spielzeug sollte man zurückgreifen? Hier haben wir eine kleine Auswahlliste vorbereitet.

Der Klassiker: Bauklötze & Lego

Bauklötze sind seit langer Zeit eines der beliebtesten Spielzeuge. Dies liegt vor allem daran, dass sich beim Spielen mit Bauklötzen unzählige Variationsmöglichkeiten ergeben und kognitive Fähigkeiten und Kenntnisse gefestigt und ausgebaut werden können. In der heutigen Zeit sind Bauklötze nicht mehr nur exklusiv für Jungen gedacht, sondern erfreuen sich auch bei Mädchen großer Beliebtheit.

Wachsmalstifte für die Kreativität

Ein weiteres beliebtes und klassisches Spielzeug für Kinder ab 3 Jahren sind Wachsmalstifte. Ebenso wie Bauklötze sind sie perfekt dazu geeignet die eigene Kreativität auszuleben, die Welt, so wie sie von den Kindern wahrgenommen wird zu reflektieren und künstlerisch auszudrücken. Wachsmalstifte gibt es in den verschiedensten Farben und Formen. Achten Sie beim Kauf jedoch darauf, dass Sie sich für Wachsmalstifte mit einem Ökosiegel entscheiden. Diese sind nämlich nicht nur pädagogisch wertvoll, sondern belasten auch nicht die Umwelt.

Puzzle

Seit langer Zeit gehört auch Puzzle zu den beliebtesten Spielzeugen für Heranwachsende. Schon für Kinder ab 3 Jahren gibt es eigene Modelle, welche auf die motorischen Fähigkeiten der Kinder Rücksicht nehmen und sich zum Beispiel durch besonders große Puzzleteile auszeichnen. Der Auswahl der verschiedenen Motive sind hier praktisch keine Grenzen gesetzt und ein Foto von Oma und Opa, welches als Vorlage dient kann durch verschiedene Anbieter rasch zu einem Lieblingsspielzeug ausgedruckt werden.

Brettspiele

Viele Brettspiele bringen dem Kind spielerisch den Umgang mit Farben, Regeln und würfeln bei. Oft sind die Spiele auf Kooperation ausgelegt, so dass die sozialen Fähigkeiten geschult werden. Ein empfehlenswertes Exemplar ist zum Beispiel das Colorama Spiel von Ravensburger.

Buchstaben- und Zahlentafeln

Kinder sind wissbegierig und wollen ihre Umwelt erkunden und begreifen. Dazu kann es hilfreich sein, ihnen schon vor Schulbeginn Grundlagen des Alphabets oder der Zahlen zu vermitteln. Perfekt hierfür geeignet sind Buchstaben- und Zahlentafeln, welche kombiniert werden können und so rasch zu Lernerfolgen führen. Achten Sie aber darauf, dass Kinder dieses Spielzeug unter der Aufsicht Erwachsener benutzen, so dass diese regulierend eingreifen können und sich keine Lernfehler einschleichen.

Ein Klassiker aus Opas Tagen: Die Holzeisenbahn

Schon Opa und auch Papa haben damit gespielt und für viele von uns war sie definitiv das attraktivste Lieblingsspielzeug der Kindertage. Die Rede ist von der guten alten Holzeisenbahn. Egal ob die Schienen im Kreis gelegt werden, oder eine ansprechende Modellbahnlandschaft im Kinderzimmer entsteht, mit der Holzeisenbahn ist Spielspaß garantiert. Perfekt als Ergänzung hierzu eignen sich auch Holzautos oder Tierfiguren, welche in das Spiel integriert werden können und den Kindern so schon früh einen Eindruck vom Ablauf des Verkehrs und seinen Gefahren und Herausforderungen bieten. Achten Sie allerdings darauf, dass für Kinder bis ca. 8 Jahre Modellbahnen mit elektrischem Betrieb eher ungeeignet sind.